Medico Fonds Nr. 30 – Verkaufsprospekt vermutlich fehlerhaft

Medico Fonds Nr. 30
Bei der Prüfung von Ansprüchen für eine Mandantin sind Rechtsanwältin Beate Anna Kirchner, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht bei HKB Rechtsanwälten in Frankfurt am Main, deutliche Prospektmängel aufgefallen. Die Mandantin hatte in den geschlossenen Immobilienfonds Medico Nr. 30 investiert, weil ihr der Berater von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank im Frühjahr 1993 diesen wärmstens empfohlen hatte. Es handle sich um ein hervorragendes Objekt in der City Magdeburgs, was bereits hervorragend langjährig vermietet sei. Er verwies auf die Ausschüttungen und Steuervorteile, von Risiken und versteckten Provisionen für die Vermittlung kein Wort.

Neben der Pflichtverletzung wegen des Verschweigens von Kick Backs und des Risikos der Einlagenentnahme durch Ausschüttungen weist der Prospekt auch Mängel auf, die zu einer Rückabwicklung führen dürften, so Rechtsanwältin Kirchner. Der Prospekt gibt nämlich zum Standort und Lage an, dass sich das Grundstück nur wenige hundert Meter von Stadtzentrum entfernt befinde. Entgegen dieser Angabe erläuterte ein Vertreter der Gebau Gruppe, die die Medico Fonds initiiert hat, in der Gesellschafterversammlung am 05.06.2008, man könne die Lage des Fondsobjekts als Cityrandlage bezeichnen, denn sie sei zwei bis zweieinhalb Kilometer vom Zentrum entfernt.

Jetzt hat die Apo Bank, die mit der Gebau kooperiert und die Medico Fonds in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts im großen Stil vermittelt hat, ein Problem. Denn sie haftet für Fehler des Prospekts und die fehlende Risikoaufklärung ihrer Mitarbeiter. Die Bank wurde von uns mit einer Schadensersatzforderung konfrontiert. Wir sind auf die Reaktion sehr gespannt, so Kirchner.

Dieser Beitrag wurde in Bankrecht, Fachanwältin Bank- und Kapitalmarktrecht, Geschlossene Fonds, Gesellschaftsrecht, Handel, Wirtschaft, Finanzen, Banken & Versicherungen, HKB Rechtsanwälte, Kapitalanlagerecht veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.